29. 03. 2017

Login Form

BLOG

Dieser Blog ist eine Sammlung von meinen Texten, Komentaren, Artikel und Auftritten in den Medien. In der jeweiligen Detailansicht der Beiträge haben Sie die Möglichkeit über Ihren Facebook-Account Kommentare zu verfassen. Ich freue mich auf konstruktive Diskussionen, Inputs und Ihre Fragen.

Ivica Petrušić


 

Mein Name ist Šuma, Šuma Čovjek

Dieser Blogeintrag stellt mein musikalisches Wirken der letzen paar Jahre in den Fokus. Aus jahrelanger Arbeit mit dem „B- Ekspress"- Label im KiFF Aarau (CH) und der Band „Extrem Bosnian Blues Band", die sich im Kern der bosnischen Sevdahmusik (urbane Libeslyrik) verschieben hat, sind viele spannende Begegnungen mit anderen Kunst- und Kulturschaffenden entstanden. Das neuste Projekt heisst „Šuma Čovjek" (kroatisch Waldmensch) welches seine CD- Taufe am 15. Januar 2016 hatte.

SUMACOVJEK_klein-web

Weiterlesen: Mein Name ist Šuma, Šuma Čovjek

Ich bin auch gegen die EU

Heutemorgen, zugfahrend, wollte ich einen Beitrag zum neuen EU- Mitglied Kroatien auf meiner Facebook- Wand posten. Einerseits um meine Freude kundzutun – ja, ich bin nach wie vor ein EU- Freund (der Titel war ein Fake) - aber auch um meine Frust über das sich stätig wiederholende Jammern meiner EU-kritischen Mitbürgerinnen und Mitbürger, loszuwerden.

Die Sätze häuften sich auf meiner „Wand“, doch dann kam ein Tunnel. Dort verlor ich die Internetverbindung : ( weil es die SBB nach wie vor nicht schaffen einen Wlan- Anschluss in den Zügen zu installieren. Wie dem auch sei...

Im Offline- Modus flossen Gedanken weiter... zu diesem Blog zusammen, über die – einmal mehr – Frage der Zugehörigkeit. Heute mit dem Schwerpunktthema „gemeinsamer Feind“ als notwendiges Übel bei der Gestaltung und Arbeit an der eigenen Identität.

Ich bin also seit heute, in offizieller Form (auch) ein EU- Bürger, ein Europa-Unionlär. Und das gefällt mir! Ich bezeichne mich zwar seit längerem auch als Weltbürger, nur dafür habe ich noch kein entsprechendes Dokument ausgestellt bekommen. Wüsste auch nicht wo ich einen solchen beantragen könnte. Mein kroatischer Pass jedoch gibt mir seit dem 1. Juli 2013 auch die Möglichkeit mich als Mitglied der Europäischen Union (nicht zu verwechseln mit Europa) zu bezeichnen.

551400_355759411192014_1842261267_n

by: Oscar Sanmartin

Weiterlesen: Ich bin auch gegen die EU

Haus der Generationen

In meiner Rolle als kantonaler Jugendbeauftragter durfte ich durch die letztjährigen Herbstkonferenz der kommunalen Kinder- und Jugendbeauftragten des Kantons Zürich zum Thema Öffentlicher Raum führen. Gefordert wurde von den Beauftragten Folgendes:- Gleiche Rechte und Pflichten für alle Nutzer/innen des öffentlichen Raumes - Keine Lärmklagen gegen spielende Kinder - Kinder- und Jugendarbeit müsse fester Bestandteil der Stadt- und Quartierentwicklung sein wenn es um die Gestaltung des öffentlichen Raumes geht.

Müesli Schweizerflagge
Bild: Andrey Fedorchenko

Weiterlesen: Haus der Generationen

Anerkennen schafft Platz - oder – Wir sind Müesli

1. August Rede 2012, gehalten in Suhr AG

Müesli Schweizerflagge

Ich war nicht immer Schweizer. Ich wuchs mit einem anderen Pass auf. In der Schweiz wurde 1991 als Ausländer aufgenommen und 2003 als Schweizer. Ich würde heute behaupten, dass ich mich gut an die hiesigen Gebräuche, Sitten und Kultur anpassen konnte. In der Alltagssprache würde man heute sagen: ich sei gut integriert.

Aber was heisst denn das eigentlich – integriert sein? Dieser Frage gehe ich in meiner Rede nach... und auch der damit verbundenen Frage: Was ist Heimat und was die (Schweizer) Identität?

Weiterlesen: Anerkennen schafft Platz - oder – Wir sind Müesli