21. 02. 2017

Login Form

Richtigstellung: Second@s Plus wollen Schweizer Fahne nicht abschaffen!

Verschiedene Medien haben in der Sonntagspresse vom 18. September 2011 und heute eine verzerrte Story in Zusammenhang mit Second@s Plus und der Schweizer Fahne in Umlauf gebracht. In Tat und Wahrheit geht diese Geschichte auf eine Äusserung zurück, die während der Pressekonferenz für die Nationalratskandidaturen vom 23. August 2011 ge­macht wurde.

Die dort anwesenden Medien berichteten korrekt und aus erster Hand über eine Rede des Nationalratskandidaten Ivica Petrusic. Herr Petrusic (er ist übrigens selber Christ) hat geäus­sert, dass selbst Symbole dem Wandel der Zeit unterliegen. So hätte die Eidgenossenschaft schon mindestens drei verschiedene Nationalhymnen und während der Helvetik eine trico­lore Fahne ohne religiöse Anspielungen gehabt. Er regte an, sich über unsere jetzigen Sym­bole Gedanken zu machen und uns zu fragen, ob sie noch zeitgemäss sind.

Aus dieser Äusserung wurde nun eine vermeintliche Forderung nach der Abschaffung der Schweizer Fahne durch Second@s Plus konstruiert. Dieser Vorwurf ist unsinnig und vor al­lem unwahr. Second@s Plus steht zur Schweizer Fahne und hat viele andere Anliegen, für die sie kämpft. Second@s Plus bedauert allfällige Kränkungen und Verletzungen, welche sich aus diesem Missverständnis ergeben haben und würde sich freuen, wenn ihre Hauptan­liegen ebenso grosses mediales Interesse erhalten würden. Wie beispielsweise gerade die Preisverleihung der Ausländerfreundlichsten Gemeinde vom 23. September 2011 in der Reitschule in Bern.